Home Hotel 25hours verschenkt Hotel für eine Nacht

25hours verschenkt Hotel für eine Nacht

von Anna Müller

Abonniere jetzt unseren Urlaubsnews Verteiler und verpasse keine News & Angebote mehr!

Im Oktober 2020 wurde aufgrund der damals schwierigen Lage der Stadthotellerie die Idee geboren, ein ganzes Hotel – das 25hours Hotel Zürich West – an das Unternehmen, den Verein oder die Schulklasse mit der kreativsten Bewerbung zu verschenken. Die Auserwählten bekommen 126 Hotelzimmer für eine Nacht zur freien Verfügung, dazu gibt es eine Pizzaparty im hauseigenen Restaurant und ein Frühstücksbuffet für die Übernachtungsgäste.

Es gingen mehr als 80 Bewerbungen ein – als lustige Pakete, bunte Präsentationen, kreative Videos – von Menschen, Gruppen, Vereinen, Klassen und ein paar Spinnern, die alle das Hotel für eine Nacht kapern wollten. Die Auswahl, Gewichtung und Abstimmung übernahm eine Jury, bestehend aus der Hoteldirektorin Anita Vogler und einem Team aus Lernenden und Praktikanten.

Dabei wurde viel gelesen, geguckt, gelernt, gelacht und schweren Herzens eine Entscheidung getroffen. Denn es kann schlussendlich nur einen Gewinner geben – oder vielleicht auch zwei: „Aufgrund der Vielzahl von kreativen, lustigen und bewegenden Bewerbungen, haben wir uns entschieden, zwei Gewinner aus unterschiedlichen Bereichen zu berücksichtigen. Wir wollten einem kleineren Verein den Zuschlag geben und zusätzlich noch eine grössere Gruppe einladen.“ sagt Hoteldirektorin Anita Vogler.

„Wir freuen uns, unser Hotel an Florian (lila. queer festival) und Adrian (Fachstelle für Aids und Sexualfragen), die sich beruflich und privat für das Wohlergehen der Regenbogen-Community einsetzen, übergeben zu können. Wir haben ihnen zugesagt, dass sie die Bude mit queeren Aktivist*innen am 25. September – am Vorabend der Schweizer Abstimmung zur „Ehe für alle“ rocken können.“ Florian zeigt sich ebenfalls begeistert: „Wir freuen uns wie kleine Tunten auf diesen Abend. Es ist eine Freude, die Solidarität vom 25hours zu unserer Community zu spüren, und das am Abend vor der wichtigsten Abstimmung über unsere Rechte.“ Und Adrian ergänzt: “In Pandemiezeiten vermissten wir queeren Menschen unsere Treffpunkte und Safe Spaces. Nun stellt 25hours unserer Community das Wohlfühlambiente zur Verfügung. Das feiern wir.

Später im Jahr, zur Weihnachtszeit, wird das 25hourts Hotel einmal „Welcome to School“ übergeben. „Welcome to School“ unterrichtet und begleitet täglich Jugendliche und junge Erwachsene mit Fluchthintergrund, damit diese sich optimal integrieren und den Anschluss an eine schweizerische Berufslaufbahn finden können und füllt damit eine Lücke im Asylwesen. Der Ausflug ins 25hours Hotel Zürich West mit Pizza-Dinner und Übernachtung soll den Schülern und den Lehrern, die allesamt unentgeltlich unterrichten, zugutekommen.

Das könnte auch interessant sein

Wir verwenden Cookies um die Seite für unsere Leser immer weiter zu verbessern. Danke ist okay mehr lesen