Home News Barceló Hotel Group übernimmt Al Mussanah Resort im Oman

Barceló Hotel Group übernimmt Al Mussanah Resort im Oman

von Anna Müller

Abonniere jetzt unseren Urlaubsnews Verteiler und verpasse keine News & Angebote mehr!

Die Spanier ziehen weiter gen Osten: Die Oman Tourism Development Company (OMRAN Group) vertraut auf das 90-jährige Knowhow der familiengeführten Barceló Hotel Group und verpflichtete sie für das Management des Al Mussanah Resorts, welches zum Barceló Mussanah Resort umbenannt wird. So baut die spanische Hotelgruppe Ihre Präsenz im mittleren Osten weiter aus.

Der im gleichnamigen Ort Al Mussanah gelegene Fünf-Sterne-Komplex lockt mit seinem Privatstrand direkt am Golf von Oman. Den Blick aufs Meer oder auf das Hadschar Gebirge genießen Gäste von einem der 234 geräumigen, im orientalischen Stil gehaltenen Zimmern und Suiten sowie von den 74 voll ausgestatteten Serviced Apartments. Den Geschmack des Orients sowie internationale Küche kosten Urlauber:innen in den zwei Restaurants Mydan und Azure und lassen den Tag in einer der drei Bars ausklingen. Der großzügige Wellnessbereich mit vier Pools, zehn Behandlungsräumen, zehn Cabanas am Strand, Sauna, Dampfbäder und einem Fitnessstudio runden das Angebot ab.

Hashil Bin Obaid Al Mahrouqi, CEO der OMRAN Group, zeigt sich zufrieden: „Wir freuen uns, mit der Barceló Hotel Group bei diesem aufregenden, neuen Projekt zusammenzuarbeiten. Diese Partnerschaft wird das Angebot im Oman für regionale und internationale Gäste weiter bereichern.“ Dem stimmt auch Raúl González, CEO EMEA der Barceló Hotel Group, zu und ergänzt: „Der Oman war für uns schon immer ein aussichtsreicher Quellmarkt mit großem Wachstumspotenzial. Diese Zusammenarbeit ist für uns die perfekte Gelegenheit, unsere jahrzehntelange Expertise in der Hotellerie in diesen Markt einzubringen.”

Über die Barceló Hotel Group
Seit ihrer Gründung in Spanien vor 90 Jahren hat sich die Barceló Hotel Group weltweit einen Namen in der Hotellerie gemacht und kann mit über 260 Häusern in 22 Ländern aufwarten. Sie ist damit die zweitgrößte Hotelgruppe in Spanien und liegt im internationalen Ranking auf Platz 31. Mit einer überarbeiteten Markenstrategie spricht die spanische Gruppe seit Anfang 2017 verschiedene Zielgruppen noch präziser an und unterteilt sich in Royal Hideaway Luxury Hotels & Resorts, Barceló Hotels & Resorts, Occidental und Allegro. Nach der Eröffnung des Royal Hideaway Corales Resort an der Costa Adeje auf Teneriffa wurde 2019 als weiteres Highlight das Santa Catalina, a Royal Hideaway Hotel in Las Palmas auf Gran Canaria eröffnet. Auch während der Corona-Pandemie ist die stetige Expansion ungebrochen. In ihrer Strategie setzt die Gruppe vor allem auf den Ausbau der Marken Barceló und Occidental Hotels and Resorts und wartet mit zahlreichen neuen Vier- und Fünf-Sterne-Häusern in Europa und in den Vereinigten Arabischen Emiraten auf. Zudem ist der Markteintritt auf den Azoren, Sri Lanka, Bali sowie den Malediven geplant. Weitere Informationen finden sich auf: www.barcelo.com

Das könnte auch interessant sein

Wir verwenden Cookies um die Seite für unsere Leser immer weiter zu verbessern. Danke ist okay mehr lesen