Home Genuss und Kulinarik Das Grand Resort Bad Ragaz verteidigt seinen kulinarischen Spitzenplatz

Das Grand Resort Bad Ragaz verteidigt seinen kulinarischen Spitzenplatz

von Anne von Heydebrand

Das Grand Resort Bad Ragaz bleibt mit insgesamt 76 GaultMillau-Punkten die kulinarische Spitzendestination in der Schweiz. Heute wurden anlässlich der Präsentation des GaultMillau 2022 die Punkte der fünf gewerteten Restaurants des Grand Resort bestätigt.

Der renommierte Schweizer Gourmetführer GaultMillau hat auch im zweiten Jahr der Pandemie die Herkulesaufgabe geschafft und einen vollumfänglichen, gedruckten Guide herausgebracht. Dank des unermüdlichen Testerteams, welches auch unter den anspruchsvollen Voraussetzungen in der ersten Jahreshälfte getestet hat, – auch in den Restaurants des Grand Resort Bad Ragaz – sind wieder 860 Restaurants im Guide bewertet. Das ist eine Rekordzahl, wie der Chefredaktor von GaultMillau Schweiz, Urs Heller, bestätigte. Der druckfrische GaultMillau 2022 wurde heute präsentiert.

Igniv
IGNIV by Andreas Caminada © Grand Resort Bad Ragaz

IGNIV People SilvioGermann Kueche
IGNIV by Andreas Caminada © Grand Resort Bad Ragaz

180326 Igniv SloMo2
IGNIV by Andreas Caminada © Grand Resort Bad Ragaz

IGNIV Detail4
IGNIV by Andreas Caminada © Grand Resort Bad Ragaz

«Die Bestätigung all unserer GaultMillau-Punkte ist ein wichtiger kulinarischer Meilenstein», sagt Marco R. Zanolari, General Manager Grand Hotels. Damit sei das starke Fundament an kulinarischer Spitzenleistung bestätigt worden. «Unsere Teams haben in den anspruchsvollen Zeiten exzellente Gastlichkeit und kulinarische Höchstleistungen präsentiert – darauf sind wir extrem stolz.» Dass die Punktevergabe von Urs Heller und seinem Team an den Menschen und ihrer Passion hängt, zeigen auch die Wertungen. So schreibt Heller über das Restaurant IGNIV by Andreas Caminada: «Brigade und Servicetruppe sind ‘on fire’» und weiter «das IGNIV gehört zu den besten Restaurants im Land, dafür sorgen zwei, die längst dicke Freunde geworden sind: Chef Silvio Germann und Sommelier Francesco Benvenuto». Ebenfalls lobend erwähnt wird die junge Patissière des IGNIV, Lisa-Maria Östreich.

igniv dessert
IGNIV by Andreas Caminada © Grand Resort Bad Ragaz

Für das zweite Fine-Dining im Grand Resort, das Restaurant Memories – ebenfalls mit 18 GaultMillau-Punkten bestätigt -, findet Heller ebenfalls nur lobende Worte. «Immer deutlicher entwickelt Sven Wassmer mit Souschef Benedikt Gerster und seinem ganzen talentierten Team eine kulinarische und geschmackliche Handschrift, die in der Schweiz ihresgleichen sucht.» Der kritische Kulinariker Heller spricht von Sven Wassmer und seinem Restaurant in den höchsten Tönen, «ein Geschmacksbilderbuch, das nur im Memories zu sehen ist.» Auch das Restaurant verve by sven sahnt Lob von den Gastrokritikern ab und wird besonders für die vegetarischen Gerichte gelobt. Ebenso gute Noten gibt es für das asiatische Restaurant Namun und das Golf-Restaurant gladys im gelben Kulinarikguide. Beim gladys geht das Lob wiederum ans Team rund um Küchenchef Michael Pilman und den Service. All das bringt dem Grand Resort insgesamt sagenhafte 76 GaultMillau Punkte ein und damit weiterhin die absolute Spitzenposition der Kulinarikdestinationen in der Schweiz.

Quellenhof Memories 93
Memories © Grand Resort Bad Ragaz

Quellenhof Memories 123
Memories © Grand Resort Bad Ragaz

Das könnte auch interessant sein