Home Berge ECOdolomites Week: Das Val Gardena – Grödental lockt mit Nachhaltigkeit Touristen in die Region

ECOdolomites Week: Das Val Gardena – Grödental lockt mit Nachhaltigkeit Touristen in die Region

von Anne von Heydebrand
Grödental Naturimpressionen © Val Gardena Grödental

Abonniere jetzt unseren Urlaubsnews Verteiler und verpasse keine News & Angebote mehr!

Respekt am Berg: Das Val Gardena – Grödental in Südtirol setzt sich in einer neuen Initiative für mehr Regionalität und Nachhaltigkeit ein. In Zusammenarbeit mit der lokalen Organisation RESPECT THE DOLOMITES findet vom 4. bis 11. September 2021 erstmals die ECOdolomites Week statt. Gäste erleben bei geführten Wanderungen die einzigartige und kulturelle Vielfalt der Destination. Dabei stehen neben den Sehenswürdigkeiten sanfter Tourismus und E-Mobilität im Fokus. Mit erfahrenen Guides geht es unter anderem zur Welterbe-Terrasse Mastlè in St. Christina im Naturpark Puez-Geisler und zu zeitgenössischen Skulpturen und Malereien in der Ausstellung IDEA UNIKA im Zentrum St. Ulrichs. Naturkundliche und geologische Besonderheiten wie die Cunfin-Böden, die als Wasserspeicher dienen, stehen dabei ebenso auf dem Plan wie lokale Handwerkskunst.

Zu den Highlights zählen auch die Etappen zur Sylvesterkapelle in Wolkenstein sowie auf dem Kunst- und Naturpfad Troi UNIKA. Diese Touren sind für Gäste des Val Gardena Active-Programmes sowie der Partnerbetriebe kostenlos. Durch die Anmeldung in der App SummitLynx, die als eine Art digitaler Wanderpass bei Android und iOS zum Download bereitsteht, nehmen Besucher und Einheimische an der ECOdolomites Week teil. Unter allen Usern verlosen die Ausrichter zweitägige Freifahrten mit Elektroautos der Marken Tesla, Jaguar und BMW, die bis Ende Oktober eingelöst werden können. Urlauber der Partnerbetriebe nutzen dabei kostenfrei die hauseigenen Ladestationen, damit dem umweltschonenden Fahrvergnügen durch die Bergkulisse der Dolomiten nichts im Weg steht.

Groedental Naturimpressionen Herbst Burning Dolomites 2 © Val Gardena Groedental
Grödental Naturimpressionen im Herbst © Val Gardena Grödental

Groedental Naturimpressionen Herbst Burning Dolomites 1 © Val Gardena Groedental
Grödental Naturimpressionen im Herbst Burning Dolomites © Val Gardena Grödental

Vor rund zehn Jahren errichtete das Val Gardena – Grödental die unabhängige Organisation RESPECT THE DOLOMITES, die sich mit dem Thema Nachhaltigkeit in der Region beschäftigt und vorantreibt. Durch die neue Initiative sollen Touristen die facettenreiche Region auf umweltschonende Art und Weise kennenlernen. Zusätzlich werden Einheimische an das Thema EAutos heranführen, um langfristig die CO2-Emissionen in den Dolomiten zu verringern. Auch für 2022 ist im September eine Wiederholung der ECOdolomites Week geplant.

Über Val Gardena – Grödental

Das dreisprachige und 25 Kilometer lange Grödental mit seinen drei Ortschaften St. Ulrich, St. Christina und Wolkenstein in Südtirol begeistert Naturfans, Wintersportler:innen, Sommerfrischler und Kulturliebhaber:innen gleichermaßen. Das UNESCO Weltnaturerbe Dolomiten, der Naturpark Puez Geisler, sonnenreiche Almen bis auf 2.518 Metern, eindrucksvolle Berge wie der Sellastock oder das Wahrzeichen, der 3.181 Meter hohe Langkofel, umrahmen das Tal.

An 300 Sonnentagen im Jahr genießen Gäste eine Mischung aus Tradition und Kunsthandwerk gepaart mit genussvollen und Outdooraktivitäten. Die Einheimischen sind sehr sportbegeistert. So haben die Orte die größte Dichte an Weltmeistertiteln in Südtirol und das nicht nur im Alpinbereich, sondern auch in anderen Sportarten, Kunst und Musik. In der Heimat von Bergsteigerlegende Luis Trenker ist bis heute die ladinische Sprache und die Holzschnitzertradition tief verwurzelt. Das kulinarische Angebot reicht von Gourmetrestaurants und traditionsreichen Gaststätten bis hin zu gemütlichen bewirtschafteten Almhütten. Gäste übernachten in Ferienwohnungen, Pensionen, Appartmentund Berg-Chalets bis hin zu Fünf-Sterne-Häusern. Die kostenlose Val Gardena Mobil Card ermöglicht Urlauber:innen unbegrenzte Fahrt mit allen Linienbussen im Tal.

Das könnte auch interessant sein

Wir verwenden Cookies um die Seite für unsere Leser immer weiter zu verbessern. Danke ist okay mehr lesen