Home Bergurlaub Familienurlaub im Pitztal: Skischule bietet Gratis-Kurse für die kleinsten Wintersportler

Familienurlaub im Pitztal: Skischule bietet Gratis-Kurse für die kleinsten Wintersportler

von Anne von Heydebrand
Foto: Alpincenter Hochzeiger-Pitztal

Abonniere jetzt unseren Urlaubsnews Verteiler und verpasse keine News & Angebote mehr!

Man muss jung sein, konkret noch keine sechs Jahre alt und im Pitztal Urlaub machen. Das sind die einzigen Bedingungen, um in den Genuss der Gratis-Skikurse im Familienskigebiet Hochzeiger zu kommen. Erstmals in dieser Saison führt die Skischule Hochzeiger kostenlos ins kleine Pisten-ABC ein. Mit viel Spaß, Spiel und Action lernen die Kleinsten ihre ersten Schwünge – jeweils anderthalb Stunden vormittags, zu ausgewählten Terminen im Dezember, Januar und März.

Pitzis Kinderland c AlpinCenter Hochzeiger Pitztal
Spielerisch: In „Pitzis Kinderland“ macht das Lernen einfach Spaß. Foto: Alpincenter Hochzeiger-Pitztal

Rainer Schultes, Chef der Schneesportschule Hochzeiger, will Familien erschwingliche Winterferien ermöglichen – und investiert damit zugleich in die Zukunft, denn „die Kinder von heute sind die Wintersportler*innen von morgen“. In „Pitzis Kinderland“, das den Namen des Pitztaler Maskottchens trägt, kümmern sich bestens geschulte Skilehrer*innen um die Kleinsten, animieren sie mit Einfühlungsvermögen und viel pädagogischem Geschick, über sich selbst hinauszuwachsen. Der spielerische Ansatz verspricht rasche Lernerfolge. Die verlockend-faszinierenden Zauberteppiche nach oben muss man ohnehin so oft wie möglich fahren. Und dann wieder runter. Zuerst im Pflug, sehr bald schon wie ein kleiner Profi.

„Pitzis Kinderland“ liegt direkt an der Talstation der Hochzeiger Bergbahn. So können Eltern entspannt zuschauen – oder die Zeit auskosten und das sonnenverwöhnte Skigebiet mit seinen 40 gepflegten Pistenkilometern für sich allein genießen. Am Wochenende, wenn der Skikurs Pause hat, kann der Nachwuchs unter Aufsicht der Eltern das „Pitzi“-Gelände nutzen.

Hochzeiger Familyaction c Hochzeiger Bergbahnen Daniel Zangerl
Alle oben: Perfekte Bedingungen im Familienskigebiet Hochzeiger. Foto: Hochzeiger Bergbahnen, Daniel Zangerl

Mit den kostenlosen Kinderkursen festigt das Skigebiet Hochzeiger erneut seinen Ruf in Sachen Familienfreundlichkeit. Passende Angebote für alle Altersstufen, Unterkünfte direkt am Pistenrand und ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis machen den Urlaub hier zur erschwinglichen Winter-Auszeit für alle. Und das mit hohem Wohlfühl-Faktor, nicht zuletzt aufgrund bemerkenswerter Serviceorientierung und Herzlichkeit. Bei regelmäßigen Gästebefragungen in rund zwei Dutzend österreichischen Skigebieten sticht der Hochzeiger stets aufs Neue in Sachen „Höflichkeit des Personals“ hervor.

Spass mit Schneemann c Tirol Werbung Pupeter
Bloß kein Neid: Ein Schneemann-Küsschen muss auch mal sein. Foto: Tirol Werbung, Pupeter

Um individuellen Urlaubs-Vorlieben gerecht zu werden, beginnen die Skikurse am Hochzeiger zu unterschiedlichen Zeiten. Beim Gratis-Angebot für die Kleinsten sind Frühaufsteher*innen von 9.15 Uhr bis 10.45 Uhr unterwegs, Langschläfer*innen von 11 Uhr bis 12.30 Uhr. Die kostenlosen Skikurse sind im Zeitraum von 6. bis 24. Dezember, 10. bis 28. Januar und 14. März bis 1. April buchbar. Nachmittags ist der Spaß im Schnee aber noch lange nicht zu Ende. Von Schneeschuhwandern bis Schneefigurenbauen reicht das Angebot des betreuten Kinderprogramms (kostenpflichtig). Tickets und weitere Infos: www.skischule-hochzeiger.com

Der Tagesskipass kostet am Hochzeiger ab 34 Euro für Erwachsene, das Fünf-Tages-Ticket ab 156 Euro. Im gesamten Pitztal, auch im Gletscherskigebiet und am Rifflsee, gilt der Bambini-Freipass: Kinder unter zehn Jahren, die mit einem Elternteil unterwegs sind, fahren gratis Ski.

Das könnte auch interessant sein

Wir verwenden Cookies um die Seite für unsere Leser immer weiter zu verbessern. Danke ist okay mehr lesen