Home Kreuzfahrt Hapag-Lloyd Cruises lässt bald nur noch Geimpfte an Bord

Hapag-Lloyd Cruises lässt bald nur noch Geimpfte an Bord

von Anna Müller

Abonniere jetzt unseren Urlaubsnews Verteiler und verpasse keine News & Angebote mehr!

Kreuzfahrten auf den Schiffen von Hapag-Lloyd Cruises (HLC) werden ab Herbst nur noch für vollständig Geimpfte möglich sein. Das betreffe alle Gäste ab 18 Jahren bei Reiseantritt, informiert die Reederei auf ihrer Webseite. Je nach Fahrtgebiet kann es individuelle Vorgaben geben, die auch für jüngere Passagiere eine Impfung vorsehen. Über Sonderregeln werde man frühzeitig informiert.

Mit der Maßnahme wolle man bereits konkret bestehenden und absehbaren behördlichen Impfvorgaben für Kreuzfahrtgäste in den angesteuerten Regionen entsprechen, so HLC weiter.

Für die Reederei sind die Luxusschiffe «Europa» und «Europa 2» sowie die luxuriösen Expeditionskreuzfahrtschiffe «Hanseatic nature» und «Hanseatic inspiration» im Einsatz, ab Ende August zudem die neue «Hanseatic spirit». Je nach Schiff greift die neue Impfvorgabe für Reisen ab September oder Oktober.

Der Genesenen-Status wird laut HLC analog zum vollständigen Impfschutzes betrachtet. Voraussetzung: Der positive PCR-Test liegt mindestens 28 und maximal 180 Tage zurück.

Fragen und Antworten von Hapag-Lloyd Cruises

Norwegen schreibt eine Impfung vor

Auch Tui Cruises hatte zuletzt angekündigt, auf den geplanten Kreuzfahrten der «Mein Schiff 1» nach Norwegen ab 22. August nur geimpfte Reisende mitzunehmen. Norwegen schreibt vor, dass alle erwachsenen Personen an Bord – Gäste wie Besatzung – über einen vollständigen Impfschutz verfügen müssen.

Daher wird auch die «Aida Mar» von Aida Cruises nur geimpfte Gäste an Bord haben, wenn das Schiff ab dem 28. August von Hamburg aus nach Norwegen aufbricht. Aufgrund der aktuellen Einreisebestimmungen Norwegens würden die Seereisen ausschließlich für Erwachsene angeboten, die vollständig geimpft sind, heißt es. Für Kinder und Jugendliche zwischen vier und 18 Jahren gilt eine Testpflicht. Babys und Kleinkinder bis vier Jahre seien hiervon befreit. (dpa)

Das könnte auch interessant sein

Wir verwenden Cookies um die Seite für unsere Leser immer weiter zu verbessern. Danke ist okay mehr lesen