Home Aktiv Hotel-Suchmaschinen: Intransparente Ergebnisse, nützliche Filter

Hotel-Suchmaschinen: Intransparente Ergebnisse, nützliche Filter

von Anna Müller
Foto: unsplash.com

Abonniere jetzt unseren Urlaubsnews Verteiler und verpasse keine News & Angebote mehr!

«Die Suchergebnisse werden bei keiner der Suchmaschinen nach objektiven Kriterien erstellt», lautet das Fazit der Zeitschrift «Reise und Preise» (Ausgabe 4/2021), die sich sechs Meta-Searcher genauer angeschaut hat. Stattdessen werde nach einem hausinternen Algorithmus sortiert, einem voreingestellten Filter entsprechend.

Bei der Reihenfolge der Ergebnisse würden Portale und Hotels bevorzugt, die viele Umsätze und Provisionen brächten, heißt es. Daraus machten die Suchmaschinen auch «kein Geheimnis».

Ein argloser Nutzer könnte meinen, die Liste der angeblich besten Hotels und Unterkünfte orientiere sich etwa nach den Bewertungen anderer Reisender. Doch das ist meistens nicht so. Stattdessen werden die Angebote zum Beispiel zunächst intransparent nach «Empfehlung», «Preis-Leistungs-Verhältnis» oder «Relevanz» gelistet.

Liste umsortieren und Filter nutzen

Die Experten der «Reise und Preise» raten, die erste Ergebnisliste mit einem Klick gleich umzusortieren – von «nach Empfehlung» oder dergleichen auf «Preis aufsteigend».

Nach diesem Schritt empfiehlt es sich, die verschiedenen Filter zu benutzen. So können Urlauberinnen und Urlauber die Suche nach eigenen Bedürfnissen eingrenzen, zum Beispiel nach Kategorie und Ausstattung der Unterkunft. Nützliche Optionen sind auch «nach Ankunft bezahlen» und «kostenlos stornieren». Aufschlussreich für einen Citytrip ist das Auswahlkriterium «Nähe zum Stadtzentrum». (dpa)6

Das könnte auch interessant sein

Wir verwenden Cookies um die Seite für unsere Leser immer weiter zu verbessern. Danke ist okay mehr lesen