Home Berge Nachhaltige Chalet-Romantik: Diese vier Ferienhöfe versprechen winterliches Urlaubsvergnügen

Nachhaltige Chalet-Romantik: Diese vier Ferienhöfe versprechen winterliches Urlaubsvergnügen

von Anne von Heydebrand
Ettlerlehen Winter © Marika Hildebrandt

Abonniere jetzt unseren Urlaubsnews Verteiler und verpasse keine News & Angebote mehr!

Das Prasseln des Feuers im Kamin, die winterliche Schneelandschaft direkt vor der Tür, dazu ganz viel Ruhe, Natur und freie Zeit – Winterurlaub im Chalet kann so gemütlich sein. Und auch nachhaltig, denn die Anreise zu den bayerischen Ferienhöfen mit dem Blauen Gockel geht ganz einfach mit dem Auto oder Zug. Außerdem legen viele der Gastgeber Wert auf nachhaltige Energie, Bauweise mit regionalen Materialien und frische, regionale Produkte aus eigener Herstellung. 1.400 Betriebe versprechen Winterromantik auf dem bayerischen Land. Ob gemütlich Glühwein vor dem Kamin im eigenen Chalet trinken, Winterwandern durch den verschneiten (Bayerischen) Wald oder einfach gemeinsame Zeit mit den Liebsten verbringen – unvergessliche Wintermomente abseits der Pisten warten darauf, erlebt zu werden!

Ferienhof Dirnberger: Winterliches Urlaubsvergnügen in der Oberpfalz

Den Ferienhof Dirnberger in Nittenau, direkt am Ufer des Regen, bewirtschaftet Familie Dirnberger bereits in neunter Generation. Urlauber genießen hier das unbeschwerte Landleben „dahoam“ im Oberpfälzer Seenland und lassen sich von der Landlust anstecken.

Winter © Ferienhof Dirnberger 4
Winterliche Aussicht © Ferienhof Dirnberger

Floesserheisl © Ferienhof Dirnberger
Flößerheisl © Ferienhof Dirnberger

Im Winter, wenn der Nebel über dem Fluss hängt und die ganze Landschaft von eisigem Frost überzogen ist, gibt es keinen besseren Ort als eines der drei kuscheligen Holz-Ferienhäuser. Direkt vor dem Kamin können es sich Gäste so richtig gemütlich machen, hinaus in die winterliche Landschaft blicken und entspannen. Für gemeinsame Kochabende steht eine vollausgestattete Küchenzeile zur Verfügung. Ein Highlight ist der eigene Hot Tub auf einer kleinen Terrasse direkt am Flussufer. Tagsüber unternehmen die Gäste Winterwanderungen durch den Bayerischen Wald und das Seenland oder genießen den Ausblick von der Erlebnisholzkugel am Steinberger See.

Der Hierlhof: Klassiker im neuen Gewand im Allgäu

Der Hierlhof in Bühl am Alpsee, mitten im Allgäu, hat als Urlaubsort eine lange Geschichte. Aufgrund der herrlichen Lage, nur zwei Minuten vom See entfernt, wurden hier schon in den fünfziger Jahren Zimmer an Gäste vermietet, damals allerdings noch im Privathaus der Familie und mit Gemeinschaftsbad auf dem Flur. Inzwischen bietet Familie Hierl auch ein Luxus-Chalet mit allem, was das Urlauberherz begehrt, unter anderem zwei Schlafzimmern, zwei Bädern sowie einem Kaminofen.

© Hierlhof Zapf 6
© Hierlhof, Zapf

© Hierlhof Zapf 18
© Hierlhof, Zapf

Beim Bau des Chalets konnte viel Altholz vom ehemaligen Stall und der Tenne verwendet werden – ein Aspekt, der den Gastgebern sehr wichtig war. Morgens gibt es ein köstliches, regionales Frühstücksbuffet für die Gäste, außerdem befindet sich am Hof ein Saunabereich, in dem auch Massagen angeboten werden. Übrigens: Das Lieblingsplatzerl der ganzen Familie Hierl ist eines der Zimmer unterm Giebel im neuen Chalet – wegen der schönen Aussicht auf die Berge, die sie seit der Kindheit schon begleiten.

Bio-Ferienhof Höfler: Chalet-Romantik im Bayerischen Wald

Auf einem kleinen Hügel oberhalb des Rannasees im Passauer Land, wo Kultur und Landschaft zum Erholen und Genießen einladen, liegt der Bio-Ferienhof der Familie Höfler. Aus dem Holz einer 150 Jahre alten Scheune hat die Familie ein Fünf-Sterne-Chalet errichten lassen, die „Hütte unterm Kirschbaum“ mit Blick auf den Rannasee und uriger Einrichtung im Landhausstil.

Ferienhof Hoefler © Marco Felgenhauer woidlife photography 8
Ferienhof Höfler © Marco Felgenhauer, woidlife photography 

Ferienhof Hoefler © Marco Felgenhauer woidlife photography
Ferienhof Höfler © Marco Felgenhauer, woidlife photography 

Bei der Erbauung wurde viel Wert auf natürliche und umweltfreundliche Materialien gelegt: So wurde beispielsweise viel eigenes Holz verarbeitet, was das Ferienhaus besonders gemütlich macht. Dank der Fußbodenheizung und des knisternden Kachelofens ist die Hütte auch an kühleren Tagen ein Ort, an den Gäste nach einem Spaziergang um den See gerne zurückkommen. Zusätzlich sorgt eine eigene Sauna für die ideale Entspannung vom Alltag. Ein leckeres Frühstück mit frischer Heumilch und Eiern vom Hof gibt Kraft für eine Langlauftour über die umliegenden Loipen, die durch weiß gezuckerte Wiesen und Wälder führen.

Erlebnishof Ettlerlehen: Tradition mit Watzmann-Blick in Oberbayern

Inmitten des sonnigen Hochplateaus Hochschwarzeck über Ramsau liegt der Erlebnishof Ettlerlehen im Berchtesgadener Land auf 1.084 Metern. Im Winter ist das Hochschwarzeck ein kleines Familienskigebiet mit Pisten, Rodelbahnen, Langlaufloipen und Winterwanderwegen, die ein einmaliges Bergpanorama garantieren.

Ettlerlehen Winter © Marika Hildebrandt 1
Ettlerlehen Winter © Marika Hildebrandt 

Ettlerlehen Schlafzimmer © Marika Hildebrandt 2
Ettlerlehen Winter © Marika Hildebrandt 

Inmitten dieses Winterwunderlands hat Familie Palzer drei urige Holzchalets mit großzügigem Balkon und Kachelofen liebevoll im traditionellen Stil eingerichtet. Durch die Anordnung im Halbkreis erwachen Gäste am Morgen mit wunderbarem Blick auf die Berchtesgadener Alpen. Ein besonderes Highlight am Hof ist die Schwitzstub’n: Hier können Gäste so richtig entspannen, Watzmann-Blick und anschließende Abkühlung im Schnee inklusive. Die Bauweise in Form eines sogenannten Feldkastens erinnert an die regionalen Getreidespeicher, die von den Bauern der Region seit Jahrhunderten genutzt werden. Damals wie heute war ein ausgiebiges Bergbauernfrühstück wichtig, welches die Gäste von Hof Ettlerlehen als Buffet genießen können.

Das könnte auch interessant sein

Wir verwenden Cookies um die Seite für unsere Leser immer weiter zu verbessern. Danke ist okay mehr lesen