Home Aktiv Noch mehr Höhenmeter: Das Pitztal erweitert sein Trailrunning-Angebot

Noch mehr Höhenmeter: Das Pitztal erweitert sein Trailrunning-Angebot

von Anna Müller
Im Angesicht der höchsten Gipfel: Trailrunning im Pitztal. Foto: Philipp Reiter

Abonniere jetzt unseren Urlaubsnews Verteiler und verpasse keine News & Angebote mehr!

Bereits seit zehn Jahren macht das Pitztal als Trailrunning-Destination auf sich aufmerksam und steigert seither seine Kompetenz in Sachen Berglauf kontinuierlich. Neu in diesem Sommer ist ein erweitertes Streckenkonzept: Bestehende Wanderrouten wurden dabei zu Trailrunning-Trainingsrouten zusammengefasst.

Dank Beschilderung und handlichen Karten finden sich Läufer*innen bestens zurecht. Die GPS-Daten der 28 Trailstrecken sowie weitere Informationen stehen zudem online auf der interaktiven Karte bereit. Ideal: Auch auf den Strecken des Pitz Alpine Glacier Trails, der Laufveranstaltung, die von 6. bis 8. August 2021 zum neunten Mal stattfindet, können Interessierte trainieren. Einsteiger*innen starten mit der 15 Kilometer Route, Ultras laufen die 100 Kilometer. Ebenfalls top fürs Training präsentieren sich die Strecken am Rifflsee. Von flowigen Trails bis zu Gratläufen ist hier alles möglich.

Lieber unter Anleitung unterwegs? Jeden Dienstag zeigt ein Trailrunning-Guide Anfänger*innen und Fortgeschrittenen in zwei Stunden die richtige Lauftechnik und gibt Tipps zu Taktik und Balance. Mit der Pitztal Sommer Card, die es gratis beim Check-In in den Partnerunterkünften gibt, ist die Teilnahme kostenlos. Treffpunkt ist um 9.45 Uhr am Trailshop in Mandarfen. www.pitztal.com

Hoch hinaus im Pitztal c Philipp Reiter
Steil und hoch hinaus: Im Geröll kommt es auf die richtige Technik an.
Foto: Philipp Reiter
Stoanmandl meets Trailrunner c Philipp Reiter
Stoanmandl meets Trailrunner: Bergläufer*innen fühlen sich im Pitztal wohl.
Foto: Philipp Reite

Das könnte auch interessant sein

Wir verwenden Cookies um die Seite für unsere Leser immer weiter zu verbessern. Danke ist okay mehr lesen