Home Aktiv Skitourengehen als Snowboarder? Das Splitboard macht es auch im Pitztal möglich

Skitourengehen als Snowboarder? Das Splitboard macht es auch im Pitztal möglich

von Anna Müller
Schnell orientiert: In Österreichs größtem Skitourenpark auf dem Pitztaler Gletscher. Foto: Pitztaler Gletscherbahn, Martin Klotz

Abonniere jetzt unseren Urlaubsnews Verteiler und verpasse keine News & Angebote mehr!

Skitourengehen als Snowboarder? Mit dem passenden Splitboard der ultimative Kick. Was die Welt der zweigeteilten Bretter zu bieten hat, offenbaren die Pitztaler Splitboard Camps. Von 26. bis 28. November und 3. bis 5. Dezember (freitags bis sonntags) ist Mr. Splitboard alias Simon Graf auf dem Pitztaler Gletscher, dem Dach Tirols, zu Gast. Der Pionier bringt 20 Jahre Erfahrung mit – und das neueste Material aller führenden Hersteller. Nach der ausführlichen Einweisung in die Specials der Boards und Bindungen geht’s am Samstag auf den Pitztaler Gletscher, der mit Österreichs erstem und größten Skitourenpark powered by Dynafit punktet. Im gesicherten Skiraum führen gekennzeichnete Routen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade fernab des Skibetriebs zum Gipfelziel.

Die Teilnehmer*innen können unterwegs im Ride und Walk-Modus die diversen Modelle testen. Die Lawinen-Verschütteten-Suche mit Pieps wird ebenso geschult wie das Verständnis für alpine Gefahren. Außerdem auf dem Programm: Tipps zur Aufstiegstechnik im Gelände und zur Spurlage in Theorie und Praxis. Das Camp kostet 199 Euro pro Person. Im Preis inbegriffen sind die genannten Leistungen sowie das 2-Tages-Ticket für den Pitztaler Gletscher, exklusive sind Unterkunft und Verpflegung.

www.pitztaler-gletscher.at

www.pitztal.at

Auf dem Dach Tirols c Pitztaler Gletscherbahn Roland Haschka
Auf dem Dach Tirols: Welche Traumtour darf’s als nächste sein? Foto: Pitztaler Gletscherbahn, Roland Haschka

Das könnte auch interessant sein

Wir verwenden Cookies um die Seite für unsere Leser immer weiter zu verbessern. Danke ist okay mehr lesen