Home Genuss Straßenimbiss verliert Michelin-Stern

Straßenimbiss verliert Michelin-Stern

von Anna Müller
Foto: Shutterstock.com

Abonniere jetzt unseren Urlaubsnews Verteiler und verpasse keine News & Angebote mehr!

Das günstigste vom Michelin jemals ausgezeichnete Restaurant ist seinen Stern wieder los. Besitzer Chan Hong Meng, verkauft sein prämiertes Hähnchen mit Sojasoße in einer Garküche in Singapur für zwei Singapur-Dollar, umgerechnet 1,30 Euro, und wurde damit weltberühmt.

Nun ist Hawker Chan, wie der Imbiss mittlerweile heißt, seinen Michelin-Stern wieder los. In der jüngsten Singapur-Ausgabe der Gourmet-Bibel taucht der berühmt gewordene Hühnchen-Koch nicht mehr auf, wie unter anderem CNN berichtet. 

Demnach habe es schon seit einiger Zeit Berichte von enttäuschten Gästen gegeben, die das Gefühl hatten, dass die Qualität des Essens im “Hawker Chan” nicht mehr so gut wie noch in den Anfangsjahren der Garküche gewesen sei.

Meng, der ursprünglich aus Malaysia stammt, hatte das kleine Restaurant in Singapurs Chinatown vor ein paar Jahren übernommen. Nach der Auszeichnung mit dem Michelin-Stern ging es für den Koch erst richtig los, seine ehemals unbekannte Garküche expandierte ins Ausland. Das “Hawker Chan” eröffnete Ableger in Thailand, auf den Philippinen und anderen Ländern und vergrößerte sein Menü. Kritiker sehen darin einen Grund für abnehmende Qualität des Sternegerichts.

Das könnte auch interessant sein

Wir verwenden Cookies um die Seite für unsere Leser immer weiter zu verbessern. Danke ist okay mehr lesen