Home Berge Von Bayern bis Südtirol: Die schönsten Schnee-Erlebnisse für einen besonderen Winter

Von Bayern bis Südtirol: Die schönsten Schnee-Erlebnisse für einen besonderen Winter

von Anne von Heydebrand
Ski-und Almenregion Gitschberg Jochtal Il Cavaliere © Manuel Kottersteger

Abonniere jetzt unseren Urlaubsnews Verteiler und verpasse keine News & Angebote mehr!

Von wegen alles Schnee von gestern! Bei Vollmond auf die Piste, mit Francesco den vereisten Wasserfall hinaufklettern, beim Schneeschuhwandern einen Glühwein genießen, eine romantische Nacht im schneegemauerten Chalet verbringen oder Il Cavaliere, der auf Skiern in Frack und Zylinder unterwegs ist, um seine Dienste bitten. Von Südtirol bis Bayern wird der Winter in dieser Saison zum unvergesslich besonderen Schnee-Erlebnis. Sportlich oder romantisch und garantiert kein Schnee von gestern. 

Pistenservice der besonderen Art in Gitschberg Jochtal

Ski und Almenregion Gitschberg Jochtal Il Cavaliere © Manuel Kottersteger 2
Ski-und Almenregion Gitschberg Jochtal Il Cavaliere © Manuel Kottersteger

Ski und Almenregion Gitschberg Jochtal Il Cavaliere © Manuel Kottersteger 3
Ski-und Almenregion Gitschberg Jochtal Il Cavaliere © Manuel Kottersteger

Wo ist die Familienabfahrt und wo die schwarze Piste? In der Ski & Almenregion Gitschberg Jochtal kommt die Antwort auf solche Fragen auf Skiern daher, mit Frack und Zylinder. „Il Cavaliere“ kennt das größte Skigebiet im Südtiroler Eisacktal wie seine Westentasche. Weiß, wo die besten Hütten für den Einkehrschwung sind, hilft bei der Suche nach dem passenden Skilehrer. Ganz gentlemanlike reicht die Servicestation aus Fleisch und Blut Taschentücher für die winterliche Triefnase und zaubert Pistenplan und Traubenzucker aus seinem Rucksack. Lust auf einen Prosecco an der Liftstation? Für „Il Cavaliere“ kein Problem, er kümmert sich auch um ausgefallenere Wünsche. Diskret und wie ein Kavalier der alten Schule. Nur auf der Piste entdecken und fragen müssen die Gäste „Il Cavaliere“, der den ganzen Winter über im Skigebiet seine Runden dreht, selbst. Erkennungszeichen: Frack, Zylinder und hilfsbereite Freundlichkeit.

Schnee, Mond und Sterne am Rittner Horn

Ritten Winter ©Tourismusverein Ritten Foto Sophie Pichler
Ritten Winter ©Tourismusverein Ritten Foto Sophie Pichler

Rittner Horn Langlaufen ©Tourismusverein Ritten Foto Alfred Tschager
Rittner Horn Langlaufen © Tourismusverein Ritten Foto Alfred Tschager

Das blasse Licht des Vollmonds reflektiert sich im glitzernden Schnee und verleiht der weißen Winterlandschaft am Rittner Horn eine magische Atmosphäre. Das zieht Mondsüchtige und Schlafwandler sowie Skitourengeher an. Letztere warten jeden Monat sehnsüchtig auf das nächtliche Lichtspektakel, das der Mond in klaren Vollmondnächten in die Nachtstille der Dolomiten zaubert. Tourenski angeschnallt und los zu einer nächtlichen Skitour heißt es dann, sobald über dem Sonnenplateau der Mond aufgegangen ist. Weil Skitourengehen nicht nur tagsüber hungrig macht, sind auch die Wirte der Hütten und Gasthäuser am 15. Januar und 19. Februar 2022 nachtaktiv und bereiten zur Stärkung Nudelgerichte, Knödel oder Speck zu. Nächtliches Skifahren fasziniert nicht nur bei Mondlicht: jeden Mittwochabend gehören die Pisten am Rittner Horn zusätzlich den Skitourengehern. Dann hat auch die Winterbar Schofstoll abends geöffnet.

Eisklettern mit Bergführer Francesco

Cyprianerhof Dolomit Resort Eisklettern © Cyprianerhof Dolomit Resort
Cyprianerhof Dolomit Resort_Eisklettern © Cyprianerhof Dolomit Resort 

Die Steigeisen unter den Wanderschuhen krallen sich in die Stufen im Eis. Den Händen geben die ins tiefgefrorene Wasser getriebenen Eispickel den notwendigen Halt. „Nicht mit den Armen nach oben ziehen, sondern sich aus den Beinen heraus nach oben drücken“, gibt der hoteleigene Bergführer des Cyprianerhof Dolomit Resorts den Anfängern im Eisklettern als Ratschlag mit auf den eisigen Weg nach oben. Und beruhigt: „Keiner kann abstürzen.“ Dafür sorgen die Sicherungsseile. Wo im Sommer das Wasser im freien Fall nach unten rauscht, haben winterliche Minusgrade eine bizarre Eiswand an die steilen Felsen gefroren. Ein Eldorado für Eiskletterer. Vom Anfänger bis zum Experten. Vorbei an Eiszapfen und in der Bewegung eingefrorenem Wasser. Durch verschiedene Steilstufen geht es im Eis aufwärts. Unten in geringer Höhe, nach oben immer anspruchsvoller. Ganz oben lohnt ein traumhafter Ausblick.

Langlauf mit Dolomitenblick

Langlauf nahe Belvita Hotel Alpen Tesitin ©TV Gsieser Tal Harald Wisthaler
Langlauf nahe Belvita-Hotel Alpen Tesitin ©TV Gsieser Tal Harald Wisthaler

Der blaue Winterhimmel überspannt die schneebedeckten Dolomitengipfel am Horizont. Mittendrin auf 2.000 m das Hochplateau Plätzwiese. Ein Langlaufparadies, in dem sich die Langlaufstars der Nationalteams auf olympisches Gold vorbereiten. Eine bis in den April hinein schneesichere Winterglitzerwelt mitten in der Natur im Naturpark Fanes-Sennes-Prags, in der auch Anfänger und Genießer auf dem sechs Kilometer langen Rundkurs Plätzwiese entspannte Stunden auf Langlaufskiern verbringen können. Mit Blick auf so berühmte Dolomitengipfel wie Monte Cristallo, Tofane oder Hohe Gaisl. Die Rundloipe vor atemberaubender Kulisse zählt zu den schönsten in ganz Südtirol. Wem das nicht ausreicht: Das Hotel Alpen Tesitin, ein Belvita Leading Wellnesshotel in der Ferienregion Kronplatz, liegt mitten in der Dolomiti-Nordic-Skiregion, Europas größtem Skikarussell mit über 1.300 Loipenkilometern in allen Schwierigkeitsstufen, für Skater wie für klassische Langläufer.

Spaziergang mit Schuss

Winterwanderung © Allgaeu Sonne 4
Winterwanderung © Allgäu Sonne

Die Sportbetreuer im Hotel Allgäu Sonne in Oberstaufen kennen sich aus: Was die richtige Technik beim Schneeschuhwandern angeht und was die rund 60 km Winterwanderwege in Oberstaufen betrifft. Von Montag bis Samstag zeigen sie den Hotelgästen auf geführten Wanderungen die schönsten Touren durch die verschneite Winterlandschaft in der Alpenregion Oberallgäu. Immer donnerstags, beim Spaziergang mit Schuss, gibt es ein besonderes Highlight: Der Sportbetreuer führt die wandernden Hotelgäste zu einem besonders schönen Platz, wo schon ein dampfender Glühwein wartet. Nach einer Pause wird anschließend gemeinsam der Rückweg zum Hotel, das zur Gruppe der AllgäuTopHotels gehört, angetreten.

Klassisches Iglu neu interpretiert

Snow Chalet © Susy Mezzanotte 2
Snow Chalet Livigno Lac Salin © Susy Mezzanotte

Lac Salin Snow Chalet © Susy Mezzanotte 15
Lac Salin Snow Chalet © Susy Mezzanotte 

Das neben der Haustür gestapelte Brennholz sollte man besser nicht anzünden. Wie das komplette Chalet ist es aus Schnee geformt. Für die notwendige Wärme bei der Übernachtung im Schnee-Chalet sorgen der Thermoschlafsack und ein heißer Tee aus alpinen Kräutern der Alpenregion Livigno. So, von innen und außen warmgehalten, wird die Übernachtung im Schnee-Chalet auch bei Minusgraden zum unvergesslichen Wintererlebnis. Romantisches Kerzen-Dinner zu zweit in der antiken Holzstube des Hotel Lac Salin SPA & Mountain Resort ebenso inbegriffen wie der morgens am Bett servierte, heißdampfende Kaffee, bevor es zum Frühstück wieder ins gegenüber gelegene Hotel geht. Zur Abrundung des Besuchs in der Welt der Schneekönigin wählen die Gäste zwischen einer Schneeschuhwanderung, einem Spaziergang mit Alpakas, einer Weinverkostung oder einer Shoppingtour. Immer in Begleitung eines persönlichen Assistenten.

Das könnte auch interessant sein

Wir verwenden Cookies um die Seite für unsere Leser immer weiter zu verbessern. Danke ist okay mehr lesen