Home Meer Segel setzen mit der eigenen Yacht: Charterunternehmen Sunsail und The Moorings stellen Pläne für die neue Saison vor

Segel setzen mit der eigenen Yacht: Charterunternehmen Sunsail und The Moorings stellen Pläne für die neue Saison vor

von Anne von Heydebrand
(c) The Moorings

Abonniere jetzt unseren Urlaubsnews Verteiler und verpasse keine News & Angebote mehr!

Nach einem geschäftigen Sommer setzen die Charterunternehmen Sunsail und The Moorings Segel für die Saison 2021/22. Der gerade veröffentlichte Online-Katalog mit erweiterten interaktiven Elementen wie Videos und Yachtplänen beinhaltet exklusiven Urlaub auf dem Wasser in mehr als 20 Regionen weltweit. Neben bewährten Revieren und Yachten können Crews mit zwei brandneuen Katamaran-Typen ablegen und zudem die Gewässer der Abacos in den Bahamas wieder erkunden. Nach dem Hurrikan im Jahr 2019 ist die Infrastruktur auf den Inseln, die zu den beliebtesten Charterrevieren gehören, wiederhergestellt. Wer geselliges Segeln in einer Gruppe schätzt, darf sich auf eine neue Mittelmeer-Flottille ab Lefkas in Griechenland freuen.

Mit Familie oder Freunden Ferien an Bord einer eigenen Yacht machen, hat sich in diesem Jahr einmal mehr als ideale und sichere Urlaubsform bewährt – ganz gleich, ob mit oder ohne Skipper, autark oder im Verbund mit anderen Seglern. Vor allem die Nachfrage in nahen Revieren, wie beispielsweise Kroatien, wird in der nächsten Saison anhalten. Auch was Überseeziele betrifft, blicken die etablierten Charteranbieter Sunsail und The Moorings zuversichtlich in die Zukunft. Mit schwindenden Reiserestriktionen erwarten sie einen Nachholeffekt bei ihren Kunden – wenngleich ein kurzfristiges Buchungsverhalten noch überwiegt. „Wir bemerken, dass die Lust auf ferne Ziele wieder groß ist. Auch die finanziellen Mittel sind vorhanden. In der aktuellen Situation wollen viele Kunden jedoch die für sie vorteilhaftesten Bestimmungen nutzen und buchen selbst die entlegensten Ziele spontan mit kurzem Vorlauf zum Termin“, stellt Ingela Wilhelm, Senior Marketing Managerin Germany & Northern Europe, fest. Im Nahbereich ist der Trend zu Last-Minute-Buchungen dagegen rückläufig. Hier ist gut beraten, wer sich seine Wunschyacht im Wunschrevier frühzeitig sichert. Denn in einigen Häfen im Mittelmeer ist die Flotte für die Saison 2022 bereits stark gebucht.

DARAUF DÜRFEN SICH SEGELFREUNDE IN DER SAISON 2021/22 FREUEN:

Neue Yachten – Traumschiffe für einen unvergleichlichen Urlaub

Sunsail 424: Komfortabler Segelkatamaran mit viel Platz und Funktionalität

Seit September 2021 erweitert die Sunsail 424 die Flotte zunächst in Martinique. Die mittelgroße 13-Meter-Yacht mit vier Kabinen (mit eigenen Bädern) für bis zu zehn Personen wurde speziell für Chartergäste entworfen. Der neueste Katamaran der renommierten südafrikanischen Werft Robertson & Caine ist ein komfortables Zuhause auf Zeit. Egal welches Wetter und Winde herrschen, die Sunsail 424 lässt sich bei den unterschiedlichsten Verhältnissen intuitiv handhaben und sicher manövrieren. Auch optisch ist das Boot ein Hingucker mit seinen schlanken Linien und dem geräumigen oberen Lounge-Bereich. Rundum-Fenster im Salon bieten gute Sicht und eine luftige Atmosphäre. Weitere Details: hier

sunsail 424 katamaran
(c) Sunsail

sunsail 424 katamaran forward lounge
(c) Sunsail

Moorings 464 PC Motorkatamaran: Stylisch und innovativ, vergrößerter Innenraum

Ab Juli 2022 wird der neue Moorings 464 PC Motorkatamaran auf den Britischen Jungferninseln eingeführt. Die 14-Meter-Luxusyacht von Roberston & Caine ist ein elegantes und funktionales Boot mit viel Platz und Licht, das keine Wünsche offenlässt. Das edle Interieur und Styling stammen von der südafrikanischen Innenarchitektin Ali Beetge (Lijn Architectural Interiors). Die vier großzügigen Kabinen haben eigene Bäder, individuelle Klimaanlagen, freistehende Betten und durchdachte Einbauten. Vertrauten Komfort bietet auch die exklusiv ausgestattete Küche – unter anderem mit einer Spülmaschine – sowie ein umfangreiches Elektronik-Paket. Das große Cockpit und der Wohnbereich der Yacht verschmelzen durch gläserne Schiebetüren zu einem einladenden, offenen Raum. Weitere Details: hier

moorings 464pc flybridge 02
(c) The Moorings

Neue Flottille ab Lefkas, Ionisches Meer, Griechenland

Zwischen Juni und Oktober können Charter-Crews bei Sunsail im Mittelmeer die geselligste Art des Segelns erleben. Beim Flottillensegeln im Verbund mit anderen Yachten steht neben maritimen Freuden das gemeinsame Entdecken einer Region im Vordergrund, ohne auf Individualität zu verzichten. Eine erfahrene Begleit-Crew unterstützt bei der Navigation. Neu im Programm von Sunsail ist eine Flottille ab Lefkas, einer sagenumwobenen, geschichtsträchtigen Insel im Ionischen Meer. Auf dieser erleben Gäste einen abwechslungsreichen Törn durch die griechische Inselwelt von Kultur, Küche bis zum Nachtleben.

Neueröffnung der Basis Marsh Harbour auf den Bahamas

Für das Frühjahr 2022 kündigen Sunsail und The Moorings die Wiederaufnahme des Segelcharterbetriebes in den Abacos, Bahamas an. Bereits im Dezember 2021 können Motoryachten ab der neueröffneten Basis Marsh Harbour gechartert werden. Nach dem Wirbelsturm Dorian im September 2019 war sie vollkommen zerstört. Mehr als zwei Jahre danach können Segler die „Sea of Abaco” wieder vom Wasser aus genießen. Die Region besteht aus Barriereriffen sowie unzähligen Eilanden, von denen viele unbewohnt sind. Östlich von Marsh Harbour liegt die Insel Elbow Cay mit dem autofreien Ort Hope Town, der komplett im bahamaischen New-England-Stil erbaut ist. Auch auf der Hauptinsel Great Abaco befindet sich eine Vielzahl an Ankerplätzen, beispielsweise in der kleinen Bucht Little Harbour. Sie ist bekannt für Kunst, Galerien sowie frischzubereiteten Fisch. Die Inselgruppe der Abacos in den nördlichen Bahamas ist besonders als Tauch- und Segelrevier beliebt. Warme, sanfte Passatwinde machen die Bahamas zu einem idealen Revier für Segler mit etwas Erfahrung sowie Familien.

the moorings bahamas uptopmedia 41 1
(c) The Moorings

Das könnte auch interessant sein

Wir verwenden Cookies um die Seite für unsere Leser immer weiter zu verbessern. Danke ist okay mehr lesen