Home Bergurlaub Winterurlaub in der Zugspitz Arena Bayern-Tirol: Die 4 besten Tipps für Romantiker

Winterurlaub in der Zugspitz Arena Bayern-Tirol: Die 4 besten Tipps für Romantiker

von Anne von Heydebrand

Wenn es dunkel wird, beginnt die Zeit für magische Erlebnisse. Die Natur hüllt sich in ruhige Schattenfarben, die Wahrnehmung ist aufs Wesentliche reduziert, die Sinne sind geschärft: Der rauchige Geruch von Fackeln steigt in die Nase. Schemenhaft bilden sich im spärlichen Licht von Laternen Landschaften vor dem Auge ab. Der Klang einer Pferdekutsche macht den Zauber perfekt. Romantiker können in nächtliche Abenteuer aus dem Märchenbuch bei ihrem Winterurlaub in der Zugspitz Arena Bayern-Tirol eintauchen.

Anzeigen

Silberstrahlen: In Schneeschuhen dem Vollmond entgegen

In Lermoos mit seinen 1100 Einwohnern führen Experten jeden Montag auch unter dem Sternenhimmel mit Schneeschuhen durch die verschneite Berglandschaft. Besonders bei Vollmond versprüht die Tour einen großen Zauber. Durch ruhige Gefilde führt der Weg mit einer gemäßigten Steigung von 200 Höhenmetern im silbernen Schein. Guides der Alpinschule sind mit dabei und passen das Tempo an die Kondition der Teilnehmer an.

NachtTour c Tiroler Zugspitz Arena Christoph Jorda
Auf einer Nachttour in Schneeschuhen den Zauber der Tiroler Landschaft entdecken.
Foto: Tiroler Zugspitz Arena, Christoph Jorda

Das nächtliche Abenteuer kostet 42 Euro inkl. Leihgebühr für Schneeschuhe, Stöcke und Stirnlampe. Start ist montags und bei Vollmond um 20.30 Uhr an der Alpinschule Lermoos. Bei Tageslicht steht Besuchern ein Netz mit insgesamt 170 Kilometern geräumter Winterwanderwege zur Verfügung, das sich im österreichisch-bayerischen Grenzgebiet eröffnet.

Feuerschein: Mit Fackeln auf den Spuren der Römer

Das Wissen, dass die Füße auf der alten Römerstraße Via Claudia Augusta wandeln, beflügelt bei Fackelschein die Gedanken. Einst ebnete die Trasse zwischen Donau und Adria den mühsamen Weg über die Alpen. Jetzt können Urlauber bei ihrem Winterurlaub in der Zugspitz Arena auf den alten Wegen wandern. Marco Seitner von der Alpinschule Lermoos begleitet den dreistündigen Marsch mit Geschichten zu Land und Leuten.

Anzeigen

Fackelwandern c Tiroler Zugspitz Arena Christoph Jorda
Romantische Fackelwanderung in Lermoos.
Foto: Tiroler Zugspitz Arena, Christoph Jorda

Er möchte den Gästen ein magisches Erlebnis bereiten: „Das Schönste kommt am Ende der Tour, wenn wir die Reste der Fackeln zu einem Lagerfeuer zusammenlegen und die Wanderung im Licht der tanzenden Flammen ausklingen lassen.“ Über zweieinhalb Kilometer gut präparierte Wege führt die Tour durch die stille Eiskristallwelt. Tipp: Die Strecke ist für die kleinsten Nachtwanderer sogar schlittentauglich. Der wöchentliche Ausflug inklusive Fackeln und Laternen ist ein kostenloses Angebot für Inhaber der Gästekarte. Termine auf Anfrage.

Citylights: Kein Winterurlaub in der in der Zugspitz Arena Abendliche Kutschfahrt

In Garmisch-Partenkirchen ziehen weiß überzuckert die bunten Häuser mit Malereien, Erkern und Stuck in der Ludwigstraße an der Pferdekutsche vorbei. Der zauberhaft beleuchtete Skiort birgt an jeder Ecke Geschichte und Geschichten, die Josef Sailer vom Kutschbock aus gerne weitergibt. Dabei gräbt er mit seinen Erzählungen bis 2000 Jahre tief in die Vergangenheit, wenn er zwischen Garmisch und Partenkirchen am Bahnhof auf die Reste der Ansiedlung der Merowinger aufmerksam macht. Eine Stunde mit zwei PS kostet 80 Euro für bis zu fünf Personen. Pferdeschlitten- bzw. Pferdekutschfahrten gibt es auch im Zugspitzdorf Grainau, in Ehrwald und Lermoos. Die Zeiten sind auf Anfrage individuell buchbar.

Flutlicht: Auf der Nachtloipe Bahnen ziehen

Oder doch lieber noch ein wenig Sport vor dem Schlafengehen? Täglich bis 22 Uhr liegen 850 Meter der rund dreieinhalb Kilometer langen Loipe Krepbach in Grainau im Fokus der Scheinwerferkegel. Das leichte Gelände mit nur zwölf Höhenmetern ist auch für Anfänger gut zu meistern. Leihausrüstung gibt es in der Skischule am unteren Dorfplatz in Grainau. Tagsüber stehen insgesamt 16 Kilometer Loipen in der Winterlandschaft um Grainau zur Auswahl.

Anzeigen

Zugspitzdorf Grainau Loipe Krepbach c Zugspitzdorf Grainau Wolfgang Ehn
Entspanntes Skaten bei Sonne und im Mondschein: Die Loipe Krepbach in Grainau.
Foto: Zugspitzdorf Grainau, Wolfgang Ehn

Über den Winterurlaub in der Zugspitz Arena Bayern-Tirol

Die Zugspitz Arena Bayern-Tirol (ZABT) liegt auf deutscher und österreichischer Seite der Zugspitze und vereint die Regionen Tiroler Zugspitz Arena (mit den Orten Ehrwald, Lermoos, Berwang, Biberwier, Bichlbach, Heiterwang am See und Namlos), Garmisch-Partenkirchen und das Zugspitzdorf Grainau. Als markanter Gipfel thront die Zugspitze mit 2962 m über der Destination und ist von bayrischer und Tiroler Seite von Seilbahnen erschlossen. Wer seinen Winterurlaub in der Zugspitz Arena verbringt, muss sich nicht entscheiden: städtisches Flair in Garmisch-Partenkirchen, charmante Bauernhäuser in Grainau, urige Almen im Berwangertal. Die ZABT zeigt die ganze Vielfalt einer Alpenregion, die modern und traditionell zugleich ist.

Das könnte auch interessant sein